Krampfadern heilen: Lebensweise


Navigation
Home
Was ist das?
Ursachen
Körpervorgänge
Beschwerden
Heilen
Salben
Vorbeugen


Buchtipp

Zur Linderung der Krampfader-Beschwerden sollte man sich eine venenfreundliche Lebensweise angewöhnen.

Die angeborene Bindegewebsschwäche wird nämlich meist erst durch die Lebensführung zur Ursache für Krampfadern.

Wenig stehen

Viel bewegungslos Stehen ist einer der Hauptursachen für die Entstehung von Krampfadern.

Wenn man zu Krampfadern neigt, sollte man am besten keinen Beruf ausüben, bei dem man den ganzen Tag still an einem Platz stehen muss.

Zwischendurch hin und hergehen kann schon helfen, um die Krampfadern zu verhindern oder ihre Entstehung zumindest zu verlangsamen.

Durch die Bewegung beim Gehen wird nämlich die Muskelpumpe der Beine aktiv und die Venen werden bei ihrer Arbeit unterstützt.

Auch ständiges Sitzen ist schädlich für die Venen, denn das Blut versackt dann nicht nur in den Füssen, sondern der Blutfluss wird durch die Beugung von Knien und Hüften auch erschwert.

Regelmässiges Aufstehen und ein paar Schritte Gehen oder ein wenig Venengymnastik kann hier Abhilfe schaffen.

High Heels

Regelmässig High Heels tragen ist bekanntermassen schädlich für die Füsse.

Aber die Unterschenkelmuskeln werden trainiert, wenn man ab und zu für eine Weile High Heels anzieht und damit rumläuft.

Man sollte sie jedoch nicht ständig tragen.

Hochlagern der Beine

Das Hauptanliegen bei der Behandlung von Krampfadern ist ein verbesserter Blutfluss aus den Füssen zum Herzen.

Daher ist es hilfreich, wann immer es möglich ist, die Beine hoch zu legen.

Beim abendlichen Fernsehen auf dem Sofa sollte man die Füsse hochlegen und wenn möglich sogar zeitweise am Büroschreibtisch.

  
Disclaimer
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arzt ersetzen.
Suchen Sie bei unklaren oder heftigen Beschwerden unbedingt einen Arzt auf!
Home   -   Up