Krampfadern: Fuss-Creme selbstgemacht


Navigation
Home
Was ist das?
Ursachen
Körpervorgänge
Beschwerden
Heilen
Salben
Vorbeugen


Buchtipp

Die Fuss-Creme ist dafür geeignet, um die durch Krampfadern schlecht versorgte Haut der Füsse und Unterschenkel einzureiben. Die Creme dient also der ergänzenden Behandlung bei Krampfadern.

Sie pflegt die Haut, verhindert Austrocknung und lindert Juckreiz.

Die Heilung von kleinen wunden Stellen und leichten Ekzeme kann durch die Creme gefördert werden.

Durch die verwendete Ringelblume wird auch die eigentliche Krampfader-Problematik etwas gelindert. Der Ehrenpreis-Ölauszug hilft gegen trockene Haut und Juckreiz. Falls man keinen Ehrenpreis zur Verfügung hat, kann man auch ausschliesslich Ringelblumenöl verwenden (30 ml).

Lanolin ohne Wasser ist ein Emulgator mit einer eigenen hautpflegenden Wirkung. Zusammen mit dem Bienenwachs bildet sich ein leichter schützender Film auf der Haut, der vor Austrocknung bewahrt.

Auch Harnstoff und Glycerin wirken der Austrocknung der Haut entgegen.

Das Allantoin ist der Haupt-Wirkstoff des Beinwells. Es wirkt wundheilend, auch bei schlecht heilenden Wunden. Es fördert auch die Neubildung von gesundem Gewebe.

Das ätherische Lavendel-Öl schliesslich wirkt hautberuhigend und wundheilend.

Zutaten

  • 15 ml Ringelblumen-Ölauszug
  • 15 ml Ehrenpreis-Ölauszug
  • 5 gr Wollwachsalkohole
  • 2 gr Bienenwachs
  • 30 ml Wasser (stilles Mineralwasser, destilliertes Wasser oder Hamamelis-Hydrolat)
  • 2 gr Harnstoff
  • 1 Messerspitze Allantoin
  • 1 ml Glycerin
  • 10 Tropfen ätherisches Lavendel-Öl

Anleitung

  1. Stellen Sie die Zutaten bereit.
  2. Geben Sie die wasserlöslichen Zutaten Harnstoff, Allantoin und Glycerin zusammen mit dem Wasser in ein Glas als Wasserphase.
  3. Vermischen Sie Öl, Konsistenzgeber und Emulgator in einem Glas zur Fettphase.
  4. Stellen Sie beide Gläser in ein heisses Wasserbad.
  5. Erhitzen Sie beide Gläser, bis die festen Bestandteile der Fettphase geschmolzen sind.
  6. Giessen Sie dann die Wasserphase nach und nach unter ständigem Rühren in die Fettphase.
  7. Rühren, rühren, rühren.
  8. Die Creme braucht eine ganze Weile bis sie andickt.
  9. Rühren Sie bis die Creme auf Handwärme abgekühlt ist.
  10. Dann wird es Zeit für die ätherischen Öle und das eventuelle Konservierungsmittel.
  11. Tropfen Sie die ätherischen Öle und das eventuelle Konservierungsmittel unter ständigem Rühren in die Creme.
  12. Rühren Sie die Creme in den nächsten zwei Stunden immer mal wieder um.
  13. Erst nach und nach erhält sie ihre endgültige Konsistenz.
  14. Füllen Sie die Creme in Salbentiegel.
  15. Verschliessen Sie die Salbentiegel und beschriften Sie sie mit Inhalt und Datum.
  16. Wenn Sie die Creme im Kühlschrank aufbewahren, hält sie sich länger als ungekühlt.

Anleitung mit Fotos
Stellen Sie die Zutaten bereit.
Geben Sie die wasserlöslichen Zutaten Harnstoff, Allantoin und Glycerin zusammen mit dem Wasser in ein Glas als Wasserphase.
Vermischen Sie Öl, Konsistenzgeber und Emulgator in einem Glas zur Fettphase.

Stellen Sie beide Gläser in ein heisses Wasserbad.

Erhitzen Sie beide Gläser, bis die festen Bestandteile der Fettphase geschmolzen sind.
Giessen Sie dann die Wasserphase nach und nach unter ständigem Rühren in die Fettphase.
Rühren, rühren, rühren.

Die Creme braucht eine ganze Weile bis sie andickt.

Rühren Sie bis die Creme auf Handwärme abgekühlt ist.
Dann wird es Zeit für die ätherischen Öle und das eventuelle Konservierungsmittel.

Tropfen Sie die ätherischen Öle und das eventuelle Konservierungsmittel unter ständigem Rühren in die Creme.

Rühren Sie die Creme in den nächsten zwei Stunden immer mal wieder um. Erst nach und nach erhält sie ihre endgültige Konsistenz.

Füllen Sie die Creme in Salbentiegel.
Verschliessen Sie die Salbentiegel und beschriften Sie sie mit Inhalt und Datum.

Wenn Sie die Creme im Kühlschrank aufbewahren, hält sie sich länger als ungekühlt.

 

Siehe auch:

  
Disclaimer
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arzt ersetzen.
Suchen Sie bei unklaren oder heftigen Beschwerden unbedingt einen Arzt auf!
Home   -   Up