Krampfader-Cremes: Ölauszug zubereiten


Navigation
Home
Was ist das?
Ursachen
Körpervorgänge
Beschwerden
Heilen
Salben
Vorbeugen


Buchtipp

Bei den Creme-Rezepten werden Ölauszüge mit Heilpflanzen eingesetzt.

Bei der Krampfadern-Creme wird Hamamelis-Öl verwendet und bei der Fuss-Creme Ringelblumenöl und Ehrenpreis-Öl.

Hier wird am Beispiel des Hamamelis-Öls gezeigt, wie man einen solchen Ölauszug zubereitet.

Was ist ein Ölauszug?

Bei einem Ölauszug werden Kräuter für eine Weile in Öl eingelegt und anschliessend abgefiltert.

Man nennt diesen Vorgang auch "Mazeration".

Die fettlöslichen Wirkstoffe aus den Heilpflanzen lösen sich dadurch in dem Öl und können anschliessend als Massageöl oder in Salben und Cremes verwendet werden.

Die Verwendung von getrockneten Kräutern ist einfacher als der Einsatz frischer Kräuter.

Viele frische Kräuter neigen durch ihre Feuchtigkeit nämlich dazu, einen Ölauszug gären zu lassen und das ist meistens unerwünscht. Eine Ausnahme stellt hier das bekannte rote Johanniskrautöl dar, das aus frischen Johanniskrautblüten hergestellt wird. Dieses Öl soll absichtlich ein wenig gären.

Wenn man unbedingt frische Kräuter verwenden will, hilft es meistens, das angesetzte Öl im Wasserbad für eine halbe Stunde zu erhitzen und dann nur ein bis drei Tage ziehen zu lassen. Diese heisse Ölauszug-Methode kann man auch mit getrockneten Kräutern anwenden, wenn man es eilig hat mit der Zubereitung des Ölauszugs.

Normalerweise sollte ein Ölauszug drei bis 6 Wochen an einem warmen Ort ziehen.

Als Basis-Öl für den Ölauszug verwendet man ein gutes Pflanzenöl nach Wahl. Gut geeignet sind Olivenöl, Sonnenblumenöl, Rapsöl oder auch kostbare Öle wie Mandelöl oder Jojobaöl.

Mehr Infos über gutes Pflanzenöl finden Sie bei unserem Partnerprojekt Naturkosmetik-selbstgemacht.de.

Zutaten

  • Getrocknete Kräuter
  • Gutes Pflanzenöl

Anleitung

  1. Geben Sie die Kräuter in ein Schraubdeckelglas bis es etwa halb voll ist.
  2. Giessen Sie ein gutes Pflanzenöl auf die Kräuter bis sie vollständig bedeckt sind.
  3. Verschliessen Sie das Glas.
  4. Lassen Sie es an einem warmen, hellen Platz für drei bis sechs Wochen ziehen.
  5. Wenn Sie es eilig haben oder frische Kräuter verwenden, können Sie das Öl-Glas auch in einem Wasserbad für eine halbe Stunde erhitzen und nur ein bis drei Tage ziehen lassen.
  6. Bei manchen Kräutern nimmt das Öl im Laufe der Zeit etwas Farbe an.
  7. Nach der Wartezeit wird der Ölauszug abgefiltert.
  8. Dazu eignet sich ein extra Glas über das man einen Kaffeefilter stülpt.
  9. Giessen Sie das Kräuteröl in den Kaffeefilter.
  10. Das Öl beginnt, langsam in das Glas zu tropfen.
  11. Wenn das Öl vollständig abgetropft ist, wird es in eine dunkle Flasche umgefüllt.
  12. Giessen Sie das Öl in die Flasche und verschliessen Sie diese.
  13. Beschriften Sie die Flasche mit Inhalt und Datum.
  14. Kühl gelagert hält das Öl länger als in der Wärme.

Anleitung mit Fotos
Geben Sie die Kräuter in ein Schraubdeckelglas bis es etwa halb voll ist.
Giessen Sie ein gutes Pflanzenöl auf die Kräuter bis sie vollständig bedeckt sind.
Verschliessen Sie das Glas.

Lassen Sie es an einem warmen, hellen Platz für drei bis sechs Wochen ziehen.

Wenn Sie es eilig haben oder frische Kräuter verwenden, können Sie das Öl-Glas auch in einem Wasserbad für eine halbe Stunde erhitzen und nur ein bis drei Tage ziehen lassen.

Bei manchen Kräutern nimmt das Öl im Laufe der Zeit etwas Farbe an.
Nach der Wartezeit wird der Ölauszug abgefiltert.

Dazu eignet sich ein extra Glas über das man einen Kaffeefilter stülpt.

Giessen Sie das Kräuteröl in den Kaffeefilter.

Das Öl beginnt, langsam in das Glas zu tropfen.

Wenn das Öl vollständig abgetropft ist, wird es in eine dunkle Flasche umgefüllt.
Giessen Sie das Öl in die Flasche und verschliessen Sie diese.
Beschriften Sie die Flasche mit Inhalt und Datum.

Kühl gelagert hält das Öl länger als in der Wärme.

 

Siehe auch:

  
Disclaimer
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arzt ersetzen.
Suchen Sie bei unklaren oder heftigen Beschwerden unbedingt einen Arzt auf!
Home   -   Up