Krampfadern - Was ist das?


Navigation
Home
Was ist das?
Ursachen
Körpervorgänge
Beschwerden
Heilen
Salben
Vorbeugen


Buchtipp

Krampfadern treten meist an den Beinen auf.

Mediziner nennen Krampfadern häufig "Varizen". Die Erkrankung an Krampfadern wird "Varikose" genannt.

Es handelt sich um Venen, die dicht unter der Haut verlaufen und die durch Blutstaus anschwellen und sich vielfach winden.

Beschwerden

Solche angeschwollenen Venen sehen zunächst einmal nicht sehr schön aus, zumindest dem aktuellen Schönheitsideal folgend. Für die Betroffenen können Krampfadern also ein erhebliches kosmetisches Problem darstellen.

Darüber hinaus sind Krampfadern jedoch auch mit Schmerzen und Schwellungen im Bereich der Füsse und Beine verbunden.

Durch die Minderversorgung kann auch die Haut Schaden nehmen und sich verfärben, jucken oder sich sogar entzünden.

Mehr Infos über die mit Krampfadern verbundenen Beschwerden finden Sie unter:

Körpervorgänge

Doch wie entstehen solche Krampfadern?

Die Natur hat es den Venen schwer gemacht, ihre Aufgabe zu erledigen.

Der Transport des Blutes zum Herzen ist für die dünnwandigen Venen nicht gerade einfach. Sie brauchen dafür die Hilfe der Beinmuskeln.

Bei unserer bewegungsarmen Lebensweise reichen unsere Bewegungen häufig nicht aus, um den Venen genügend zu helfen.

Die Folge ist, dass sich Blut in den Venen staut. Die Venen werden immer dicker und entwickeln sich zu Krampfadern.

Mehr Infos über die Funktionsweise der Venen und die Körpervorgänge bei Krampfadern finden Sie unter:

Ursachen

Warum bekommen manche Menschen Krampfadern und andere bleiben davon verschont?

Die Entstehung von Krampfadern hängt mit mehreren Ursachen zusammen, die in Kombination wirken müssen, damit sich Krampfadern bilden.

Ein besonders wichtiger Faktor ist ein angeborenes schwaches Bindegewebe.

Wichtige Rollen spielen aber auch Bewegunsmangel, Stehberufe und Übergewicht.

Mehr Infos über die Ursachen von Krampfadern finden Sie unter:

Behandlung

Damit die vorhandenen Krampfadern einen weniger quälen und keine neuen hinzukommen, gibt es eine Menge unterschiedlicher Behandlungsmethoden, angefangen mit Stützstrümpfen, über speziellen Cremes bis hin zu Venengymnastik.

Wenn man die lästigen, dicken Venen jedoch loswerden will, muss man sie vom Arzt veröden oder ziehen lassen.

Mehr Infos über die Behandlungsmöglichkeiten bei Krampfadern finden Sie unter:


  
Disclaimer
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arzt ersetzen.
Suchen Sie bei unklaren oder heftigen Beschwerden unbedingt einen Arzt auf!
Home   -   Up